Textilpflegesymbole deuten und verstehen

Textilpflegesymbole deuten und verstehen, ist gerade für dich als Mann eine große Herausforderung. Wir helfen dir die Textilpflegesymbole zu finden und erklären dir die Bedeutung.

Textilpflegesymbole

Textilpflegesymbole damit das Waschen leichter fällt
(c) Thommy Weiss / pixelio.de

Du kommst gerade von deiner Shoppingtour zurück und hältst eine Tüte mit deinem neuen Hemd in der Hand. Der Einkauf fiel dir noch leicht, doch sobald es ans Waschen geht, ist schon der eine oder andere Mann verzweifelt, denn es gibt immer mehr unterschiedliche Materialien, die alle ihre spezielle Pflege verlangen. In Europa sind diese Textilpflegesymbole normiert worden und somit einheitlich. Viele außereuropäische Länder haben sich bereits der europäischen Norm angenähert. Allerdings gibt es hier und da einige Abweichungen für die Textilpflegesymbole. Diese sind meist aber nicht so gravierend, sodass Du Sie trotzdem erkennen kannst.

Was sind Textilpflegesymbole?

Männer interessieren sich in Ihrer Jugend meist weniger fürs Wäschewaschen und Tischmanieren als für Piloten und Fluggerätmechaniker oder Fitness für Zuhause. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Männer erst nach dem Auszug aus dem Hotel Mama mit den Problemen des Haushalts konfrontiert werden. Textilpflegesymbole sind eine Art Anleitung vom Hersteller, um die Pflege der neu erworbenen Textilie zu erleichtern. Textilpflegesymbole geben dem Käufer Informationen darüber wie die Textilien richtig zu

  • waschen,
  • reinigen,
  • und zu trocknen

sind. Textilpflegesymbole sind eine Art Richtlinie, die dir helfen, wenn Du lange etwas von deiner Kleidung haben möchtest. Sie zeigen stets, welche Behandlungsart maximal möglich ist, ohne dass Du Angst vor Schäden an deiner Kleidung haben musst.

Wo finde ich die Textilpflegesymbole?

Die kleinen Textilpflegesymbole befinden sich generell an einem kleinen Schildchen, welches sich an der linken Innennaht des Kleidungsstücks auf der Innenseite befindet. Hier können allerlei Textilpflegesymbole abgelesen werden, die als Pflegehinweise dienen sollen.

Im Dschungel der Textilpflegesymbole

Du findest auf den kleinen Schildchen immer mehrere Textilpflegesymbole, die alle für unterschiedliche Hinweise stehen. Sie teilen sich in die Kategorien:

  1. Waschen
  2. Die “Wasch-Textilpflegesymbole” zeigen dir, ob Du deine Wäsche mit der Hand oder mit der Waschmaschine waschen darfst, oder ob Du deine Sachen überhaupt waschen kannst. Zudem findest Du auch die maximale Waschtemperatur und mit welcher Art von Waschprogramm (normal, schonend, oder besonders schonend) Du sie waschen darfst.

  3. Bleichen
  4. Diese Textilpflegesymbole zeigen dir, ob Du sie mit Chlor oder Sauerstoff bleichen darfst oder nicht.

  5. Trocken
  6. Bei dem Textilpflegesymbol für das Trocken, unterscheiden wir das Trommeltrocknen und das natürliche Trocknen.

  7. Bügeln
  8. Das Symbol fürs Bügeln gibt dir Auskunft über die Temperatur und ob Du es mit Dampf oder lieber ohne bügeln solltest.

Textilpflegesymbole verstehen

Waschen: Das erste Symbol ist ein kleines Wasserbecken, welches gepaart sein kann mit anderen Zeichen. Sollte das Wasserbecken durchgestrichen sein, so darfst Du das Kleidungsstück gar nicht waschen. Ist eine Hand in dem Becken, so musst Du dieses Textil mit den Händen waschen oder eben ein sanftes Waschprogramm nehmen, welches deine Maschine eventuell anbietet. Ansonsten sind in der Regel immer Temperaturzahlen in den Wasserbecken zu finden, welche die maximale Gradzahl angeben, bei welcher das Stück gewaschen werden darf. Unter diesem Symbol können sich noch Streifen befinden. Ein Streifen bedeutet, dass Du nur wenig die Wäsche schleudern darfst und Textilien mit zwei Streifen sollten ganz wenig geschleudert werden.

Bleichen: Ein weiteres Symbol ist das Dreieck, welches dir angibt, wie Du deine Kleidung bleichen darfst. Chlor ist hierbei häufig zu erkennen in Form der Buchstaben Cl, die im Dreieck stehen. Mit dem Bleichen bekommst Du spezielle Flecken besser entfernt, aber sobald das Dreieck durchgestrichen ist, solltest Du keine Bleichmittel mehr verwenden, da diese sonst das Kleidungsstück zerstören können.

Textilpflegesymbole Wäsche

Textilpflegesymbole deuten und verstehen
(c) Aka / pixelio.de

Trocknen: Das Quadrat zeigt Dir an, wie Du deine Wäsche trocknen kannst. Auch hier gilt wieder, bei einem durchgestrichenen Textilpflegesymbol keine maschinelle Trocknung möglich. Es gibt auch hier mehrere Abstufungen, die durch schwarze Punkte gekennzeichnet sind. Während ein Punkt für eine schonende Trocknung steht, kannst Du bei drei Punkten deine Wäsche sogar mit einer heißen Temperatur in den Trockner geben. Fast alle Kleidungsstücke können einfach aufgehangen werden, aber bequemer sind die Textilien, die ein Quadrat mit einem Kreis besitzen, da diese auch in den Trockner gelegt werden dürfen.

Bügeln: Ein weiterer Klassiker der Textilpflegesymbole ist das Bügeleisen, welches angibt, ob ein Kleidungsstück gebügelt werden darf und wenn ja, mit welcher Hitzestufe dies geschehen kann. Mit Hilfe von Punkten wird auch hier angezeigt, wie heiß gebügelt werden darf. Ein Punkt ist eher eine schwache Hitze und drei Punkte sind eine hohe Gradzahl.

Reinigung: Auf einigen Schildern befinden sich auch Kreise, die für die professionelle Reinigung stehen. Haben diese Textilpflegesymbole zusätzlich Buchstaben, kann die Reinigung erkennen, wie es bearbeitet werden darf, denn diese geben an, ob dieses Kleidungsstück professionell gereinigt werden sollte und wie dies vonstatten gehen kann. Der Buchstabe F steht für das Reinigen mit: Kohlenwasserstofflösungsmittel und der Buchstabe P für das Reinigen mit Perchloretylen.

Dein Männermagazin online und weitere Artikel:

  • Öko Strom auf vier Rädern: Trend oder Unsinn?
  • Partytime: Was hilft wirklich gegen Kater und Co.
  • Notfall-Geschenkideen: Vom Armband über Nagelstudio bis Zuckerzeug

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.