Kfz-Kennzeichen gestohlen – und nun?

Ist das Kfz-Kennzeichen gestohlen worden? Ist es einfach nicht mehr da? Natürlich stellt man sich hier die Frage: Ist es vielleicht einfach verloren gegangen oder wurde es tatsächlich gestohlen? Trotzdem ist so ein herber Verlust nicht zu unterschätzen. Wie solltest Du dich am besten verhalten, wenn dir das Kfz-Kennzeichen gestohlen worden ist?

Kfz-Kennzeichen weg – warum nur?

Kfz-Kennzeichen gestohlen

Kfz-Kennzeichen gestohlen. Wie geht es weiter?

Man will gerade zur Arbeit fahren und erschrickt beim Anblick auf das Auto. Das Nummernschild ist nicht mehr da. Vermutlich wurde das Kfz-Kennzeichen gestohlen. Dass dies kein Einzelfall ist, zeigen die Statistiken der letzten Jahre. Jedes Jahr verschwinden mehr als 100.000 Kennzeichen in Deutschland. Wenn das Kfz-Kennzeichen gestohlen wird, dann ist das schlimm. Noch viel schlimmer wird es erst, wenn wir nicht sofort handeln. Zum einen ist euer Auto nicht mehr für die Straßenverkehrs-Teilnahme zugelassen. Zum anderen verwenden Diebe häufig die gestohlenen Nummernschilder, um Kraftfahrzeuge über die Grenze bringen oder diese für andere Straftaten, wie Diebstähle oder Überfälle („Fluchtwagen“) nutzen zu können. Aus diesem Grunde solltet Ihr sofort handeln.

 

Verlust von Kfz-Kennzeichen – was ist zu tun?

Wenn das Kfz-Kennzeichen gestohlen wurde, dann ist der Verlust der Polizei zu melden und eine sofortige Strafanzeige zu erstatten. Nur so könnt Ihr verhindern, dass die durch einen Dritten begangenen Straftaten Euch angelastet werden. Wird eine derartige Straftat dann mit den vermissten Kennzeichen verübt, kann die von Euch informierte Polizei Euch von vornherein als möglichen Täter ausschließen. Gleichzeitig beginnt die Polizei mit den entsprechenden Ermittlungen. Für die Verlustmeldung werden Fahrzeugbrief und –schein benötigt. Bei der Polizei erhaltet Ihr dann eine Bescheinigung für die Kfz-Zulassungsstelle, in der der Verlust des Kennzeichens bestätigt wird (Verlusterklärung). Ihr müsst mit dieser Bescheinigung zu der Kfz-Zulassungsstelle und diese dem zuständigen Sachbearbeiter vorlegen.

Kfz-Kennzeichen gestohlen? Schnell zur Zulassungsstelle

Im nächsten Schritt sollte man sich zu der zuständigen Kfz-Zulassungsstelle begeben. Diese ist angesiedelt beim jeweiligen Landkreis oder bei Städten bzw. Gemeinden des Wohnortes. Für die Kfz-Zulassungsstelle sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Bescheinigung der Polizei
  • Reisepass oder Personalausweis
  • Fahrzeugbrief
  • Untersuchungsbericht des letzten TÜV (HU) und ASU (AU) bei Fahrzeugen, die älter als drei Jahre sind
  • das zweite Kfz-Kennzeichen (wenn nicht abhanden gekommen)
  • Bei einer Vertretung: schriftliche Vollmacht und ein gültiger Personalausweis oder Reisepass der bevollmächtigten Person
  • Bei Minderjährigen: zusätzlich eine Einverständniserklärung und Ausweisdokumente der Sorgeberechtigten
  • Bei juristischen Personen bzw. Firmen: Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung bzw. Vereinsregisterauszug

Rechtsgrundlage für die vorstehende Verfahrensweise bilden § 5 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) (Verlust von Dokumenten und Kennzeichen) sowie die Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) (Quelle: Gesetze im Internet).
Bei der Zulassungsstelle muss zudem ein neues Kennzeichen beantragt werden. Das alte Kennzeichen wird daraufhin sofort gesperrt, so dass man nicht verantwortlich gemacht werden kann, wenn eine andere Person mit dem gestohlenen Kfz-Kennzeichen beispielsweise eine Straftat begeht.

Wenn der Verlust teuer werden kann…

Das gestohlene Kfz-Kennzeichen kann für Euch eine teure Angelegenheit werden. Zum einen muss ein neues Kfz-Kennzeichen beantragt und geprägt werden. Zum anderen müssen zusätzlich neue Fahrzeugpapiere ausgestellt werden. Ihr müsst Euch auf einen hohen Zeit- und Kostenaufwand einstellen. Um ein wenig Geld sparen zu können, lohnt es sich, das Kennzeichen online zu bestellen. Im Internet sind sie nämlich wesentlich günstiger als bei den Anbietern vor Ort. Zu empfehlen ist z.B. Guenstige-kennzeichen.de, da sie momentan zu den günstigsten Anbietern gehören. Der Nachteil an der Bestellung online, Ihr müsst einige Tage auf das Kennzeichen warten. Wer es eilig hat, der kommt nicht daran vorbei, direkt zur Zulassungsstelle zu gehen. Die Gebühren betragen je nach Verwaltungsaufwand ab ca. 26,80 Euro. Weiterhin fallen für Kennzeichenschilder zusätzliche Kosten an.

Was hilft gegen Diebstahl und Verlust?

Kfz-Kennzeichen gestohlen - Schutz

Was hilft gegen Kfz-Kennzeichen Diebstahl?

Kann man sich überhaupt als Automobilbesitzer vor solchen Diebstählen schützen? Es gibt durchaus Sicherheitssvorkehrungen, die ich Euch hier vorstellen möchte:

Kfz-Kennzeichen Diebstahlsicherungen

  • Kennzeichenhalter
  • Sicherheitsschrauben
  • Nieten oder Klebstoff

Kennzeichenhalter

Neben mechanische Sicherungen wie Gangschaltungssperre oder Parkkralle werden auch vermehrt Sicherungen, z.B. die von Kfz-Diebstahlsicherung.de, hergestellt, die speziell für den Schutz von Kfz-Kennzeichen konzipiert wurden. Hierbei werden keine Kunststoffhalter für die Kennzeichen verwendet. Man setzt vielmehr auf einen Sicherheitsverschluss aus Edelstahl, welcher sich nur durch ein mitgeliefertes Spezialwerkzeug öffnen lässt. Es lässt sich feststellen, dass viele Anbieter, die im Bereich Kfz-Kennzeichen Diebstahlsicherung zu finden sind, sich größtenteils auf Kennzeichenhalter aus massivem Edelstahl fokussieren. Aus diesem Grund beträgt der Preis auch 49,90 Euro pro Kennzeichenhalter.

Sicherheitsschrauben

Eine weitere und deutlich günstigere Methode ist, das Nummernschild am Auto festzuschrauben, statt es nur in die Halterung einzuhängen. Es empfiehlt sich, Schrauben zu verwenden, die hinter der Front- und Heckschürze des Fahrzeugs mit Stoppmuttern befestigt werden. Die Diebe müssten schon unter den Wagen greifen und die Mutter mit einem Werkzeug fixieren, um die Schrauben zu lösen. Überdies können auch Spezialschrauben verwendet werden. Für die sogenannten Torx Schrauben braucht man z.B. einen passenden Schlüssel. Hinsichtlich ihres sternförmigen Wellenprofils mit den sechs abgerundeten Nocken unterscheiden sie sich von den üblichen Schraubprofilen. Diese Torx Schrauben findet Ihr beispielsweise auf Sicherheits-Schrauben.de. Da die meisten Diebe auf alltägliche Schrauben wie Kreuz- oder Schlitzschrauben vorbereitet sind, können solche speziellen Schrauben für sie zum Problem werden. Die Preise fangen bei 10 Euro pro 100 Stück an.

Nieten oder Klebstoff

Des Weiteren ist es möglich, sein Nummernschild mit Nieten oder Klebstoff zu befestigen. Für den Diebstahl des Kfz-Kennzeichens müsste schon viel Aufwand betrieben werden, um es zu lösen. Der Nachteil ist jedoch, dass Ihr es selber schwierig haben werdet, das Kennzeichen abzumontieren. Nieten und Klebstoff halten das Kennzeichen zwar extrem fest, doch wenn Ihr die Verbindung lösen wollt, dann muss Euch bewusst sein, dass sowohl Kennzeichen als auch Lack darunter leiden können.

Erfahre mehr über:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.